EJOWELD®

Anlagentechnik

Mit EJOWELD® besteht für den verbindungstechnischen Anwender erstmalig die Möglichkeit, mit einem robotertauglichen Reibelement-Setzgerät Mischverbindungen (Leichtbauwerkstoff / hochfester Stahl) gänzlich ohne Vorbehandlung (Reinigung, Entschichtung, Vorloch) der Fügepartner zu fügen.

Die Anlagentechnik besteht aus einem Setzgerät, einem Förderer und einem Steuerschrank - alles individuell abstimmbar auf Ihre Bedürfnisse und Ihre Peripherie.

Setzgerät - Flexibler Aufbau


Die zentrale Komponente des Equipments ist das Setzgerät. Sein modularer Aufbau mit diversen C-Bügel-Größen, Druckmodul- und Ambosslängen sowie verschiedene Montagepositionen am C-Bügel, ermöglichen einen flexiblen Einsatz bei variablen Anwendungen.

Der Vorschub und der Reibschweißprozess werden durch servomotorische Antriebe realisiert. Das Zuführsystem ist druckluftbetrieben und operiert lageunabhängig.

Diverse Möglichkeiten der Anflanschung, mit oder ohne Docking-System, ergänzen die Einsatzmöglichkeiten.

Fördergerät - Für Serienanwendungen


Der von EJOWELD® entwickelte Zellenradförderer ist auf die Anforderungen des Reibelementschweißens ausgelegt und operiert elektro-pneumatisch. Er kann alle verfügbaren EJOT® Reibelemente über den entsprechenden Profilschlauch zuführen. Für die Anwendung in taktzeit-orientierten Serienfertigungen bietet EJOWELD® 2 Optionen.

Die 1-Förderer Variante und die 2-Förderer Variante. Bei beiden Varianten wird das Reibelement mittels Druckluft bis zu 25 m zwischen Förderer und Setzgerät transportiert.

Bei der 2-Förderer Variante agiert eine passive Weiche im Hintergrund, um beide Elemente mit nur einem Schlauch zu befördern. Ein zusätzliches Modul am Setzgerät, verkürzt die Zykluszeit und bevorratet für den Bedarfsfall je einen Reibelementtypen. 


Schaltschrank - Aufbau


Der Schaltschrank beinhaltet die Steuerung sowie alle notwendigen Module, um den Schweißprozess zu realisieren, die Systemfunktionen zu überwachen und zentral alle Systemkomponenten des Reibelementschweißsystems mit Strom zu versorgen. 
Für die Verbindung von Steuerschrank und Setzgerät stehen Kabelpakete in diversen Längen und verschiedene Profilschläuche zur Verfügung. Außerdem bieten wir Ihnen auf Wunsch komplette Dress-Packages für Ihren Roboter an. 
Unsere Schaltschränke lassen sich nach Ihren Wünschen mit verschiedenen Optionen ausstatten. Wie beispielsweise Benutzerkontrolle, Bedienung (Panel oder Monitor) oder Interfaces zur Kommunikation mit übergeordneten Steuerungen oder Robotern. 

Schaltschrank - Steuerung


Auf den Seiten der intuitiven Bedienoberfläche lassen sich der Reibschweißprozess parametrieren, die Anlage konfigurieren und dynamisch überwachen sowie die qualitative Auswertung des Fügevorgangs finden. 
Die Struktur und die Kommunikationsmöglichkeiten des Systems entsprechen den modernsten Richtlinien und sind bereits heute gerüstet für "Industrie 4.0". Sollten trotz der Fülle von Funktionen noch Wünsche offen sein, beraten Sie unsere Entwickler gerne über weitere Möglichkeiten.